Textversion
Wir über uns Was ist Karate? Für wen ist Karate? Was bieten wir in unserem Verein an Kann ich gleich anfangen? Trainingsablauf Begriffe / Ausdrücke Termine Bilder / Presse Anlässe Links Sitemap
Startseite Anlässe 2012 Vereinsausflug 2012,unter den Cowboys

Anlässe


2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 Schulsport Karate in Brugg

Klaushöck 2012 Vereinsausflug 2012,unter den Cowboys Sommerlager 2012,Locarno TI

Kontakt Impressum

Vereinsausflug 2012

Vereinsausflug 2012,auch ein Überfall war dabei!!!

Da Karateleute (fast) alle Frühaufsteher sind, machte es uns überhaupt nichts aus,uns an einem Sonntagmorgen bereits um 7.30 in Brugg zu treffen und in den Car zu steigen. Kurz nach der Abfahrt wurde dann endlich mitgeteilt, dass es ins Jura nach Saignelegier geht .Wir kamen dann gegen 9.45 Uhr an und nun erfuhren wir, dass wir mit einem historischen Nostalgie Zug fahren werden. Die Abfahrt war 10.20 Uhr und tatsächlich, ein 99 Jahre alter Zug mit museumsreifem Cockpit, harten Holzbänken, aber auch einem 1.Klasseabteil mit Polsterbänken und sogar einer Bar. Wir fuhren ca.20min, dann hielten wir vor einem Tunnel machten eine kleine Pause und schon gieng es wieder weiter. Und dann trauten wir kaum noch unseren Augen und Ohren. 4 vermummte Cowboys kamen auf ihren Pferden wild um sich schiessend unserem Züglein entlang und holten uns langsam ein, ein fünfter stand mit drohend erhobener Pistole weiter vorne auf dem Gleis und unser Zug hielt gezwungenermassen an. Nun kam auch noch der Anführer in den Zug und holte nacheinander Roli, Attilio und Connie aus dem Zug. Sie wurden auf Pferde gesetzt und weggeführt.Gleichzeitig erhielten wir einen Sack und die Aufforderung genügend Lösegeld zu sammeln, damit wir die Geiseln unbeschadet wiederbekommen. In so einer brenzligen Situation zeigte es sich wie spendabel unsere Karatekids sind! Im handumdrehen war der Sack gefüllt ( vor allem mit Süssigkeiten…sehr zur Freude der Zahnärzte ;-)) und wir konnten, als der Anführer zurückkam, den Sack abgeben. Er ritt wieder zu seinen Kumpanen, um zu schauen, was wir so als Lösegeld zusammenbekommen haben und wir bangten um unsere 3 entführten Kollegen. Zum Glück kamen sie aber bald mit ihnen zurück, allerdings sahen sie etwas k.o. und angeschlagen aus, man hatte ihnen die Wahl zwischen erschiessen, erhängen oder ersäufen gegeben, falls die Räuber nicht mit dem Lösegeld zufrieden gewesen wären. Natürlich wurde noch auf die gelungene Überraschung angestossen und es zeigte sich, dass die Räuber doch ganz nett waren und einige Kinder durften sich sogar auf die Pferde setzen und sie streicheln.
Anschliessend ging es noch ein kleines Stück mit dem Züglein weiter nach Pré Petitjean, wo unsere nette Busfahrerin schon auf uns wartete und uns dann in die Nähe unserer Grillstelle fuhr, gibt doch so ein Zugüberfall gehörig Hunger. Wir sind noch ein kleines Stück durch den schönen Jura gelaufen und konnten es kaum erwarten an der Grillstelle anzukommen,war der Hunger doch unterdessen zimlich ins unendliche gewachsen. Welche eine Freude herrschte da, als auf uns schon eine Feuer auf der Grillstelle wartete und wir nur noch unsere mitgebrachten Sachen auf den Grill legen mussten. Vielen Dank Ursula, Ruedi und Annerös!
Nachdem wir uns gestärkt hatten, machten wir dann in Zweiergruppen ein paar Spiele, welche auch sehr lustig waren und den einen oder anderen Erwachsenen dazu verleiteten, auch zu probieren ( Dreibeinlaufen, Hufeisen werfen, Lasso werfen, Büchsen schiessen).Natürlich wurde um Preise gekämpft und die Kinder gaben alles um als Sieger hervor zu gehen.

Die Zeit gien viel zu schnell vorbei und um 16.30 Uhr stiegen wir wieder in den Bus und traten den Heimweg an. Es war ein sehr kurzweiliger und schöner Tag, allerdings,wird man uns glauben, wenn wir das unseren Kollegen und Kolleginnen erzählen werden, die Karatekas vom shu shin klarate do Brugg sind überfallen worden???

Fotos dazu findest Du Hier
Annett Kopp,Aktuarin

Druckbare Version